533
post-template-default,single,single-post,postid-533,single-format-standard,theme-stockholm,stockholm-core-1.0.3,woocommerce-no-js,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive
Title Image

Pyjama Party für kleine Nachteulen

Pyjama Party

Pyjama Party für kleine Nachteulen

Du möchtest eine unvergessliche Pyjama Party feiern, bei der die Kinder übernachten dürfen? Das ist eine super Idee – es macht Spaß und dabei nicht mal viel Arbeit. Sleepover-Parties sind besonders bei Mädchen beliebt. Nicht Action steht im Mittelpunkt, sondern „verbotene“ Dinge wie im Bett naschen, lange aufbleiben, Gruselgeschichten erzählen…

Damit die Organisation ein Klacks wird, haben wir eine To-do-Liste erstellt – so wird Deine Party mit Sicherheit ein voller Erfolg.

1. Der Termin

Am besten geeignet ist ein Wochenende außerhalb der Ferien. So kannst Du dir sicher sein, dass kein Gast im Urlaub ist und Ihr könnt morgens noch gemeinsam frühstücken – natürlich gemütlich im Schlafanzug.

2. Die Einladung

Bei einer Pyjama Party mit Übernachtung spielt die Gästeauswahl eine große Rolle. Weniger ist hier mehr. Es sollten höchstens acht Gäste sein, sonst geht die Intimität verloren. Lade nur Kinder ein, mit denen Dein Kind sehr gut befreundet ist. Schließlich ist gemeinsam übernachten ja etwas ziemlich privates – man teilt das Bad, schläft im selben Raum, trägt Nachtkleidung … fast wie in den beliebten Internatsfilmen. Du kannst zu einer Pyjama-Party die Gäste ganz locker per Telefon einladen oder aber mit einer schönen Einladungskarte.

3. Essen und Trinken

Bei einer Pyjama Party ist Pizza fast unschlagbar: aus der Hand essbar und jeder mag sie. Aber auch belegte, dekorierte Brötchen, süße und herzhafte Muffins eignen sich – ideal sind Dinge, die Du vorbereiten kannst. Bei den Getränken sind kleine Flaschen optimal. Umfallende Gläser sind dann kein Thema. Das Allerwichtigste bei einer Pyjama-Party sind die Snacks: Chips, Flips, Nachos mit Dip, Gummibärchen, Schokolade … alles, was sich schön im Bett knabbern lässt. Für den nächsten Morgen ist es wichtig, dass Du alles für ein schönes Frühstück vorbereitest. Hier eignen sich super Müsli, Obst, Toast, Marmelade, Ei, Wurst und Käse. Zusätzlich kannst Du die restlichen belegten Brötchen und Muffins vom Abend servieren.

4. Die Schlafplätze bei der Pyjama Party

Ganz einfach machst Du es Dir, wenn Du Deine Gäste bittest Isomatte und Schlafsack mitzubringen. Aus den Matten baut Ihr ein großes Schlaflager mit vielen kuscheligen Decken und Kissen. Ein paar Taschenlampen oder elektrische Kerzen sowie bereitgestellte Schalen mit Knabbereien sorgen für die richtige Pyjamaparty-Stimmung.

5. Der Abend

Nach dem Abendessen machen sich alle bettfertig. Dabei könnt ihr eine Art Pyjama Modenschau veranstalten. Manche Kinder bringen auch Schlafmützen, Bettschuhe oder Bettjäckchen mit, was immer sehr erheiternd ist. Und im Anschluss kannst Du planen, gemeinsam einen Film im Bett zu schauen. Oft ist aber der Abend schon alleine mit rumalbern und erzählen so ausgefüllt, dass gar keine Zeit für den Film bleibt. Trotzdem solltest Du ein paar Spiele wie Flaschendrehen, Wahrheit-oder-Pflicht oder Ratespiele in der Hinterhand haben, wenn Du mal etwas Ruhe in die Party bringen möchtest. Die Nacht ist ja lang…

Mit diesen Tipps wirst Du eine ganz stressfrei vorbereitete Pyjama Party mit viel Spaß haben. Die Kinder werden vom Übernachten bei Dir noch lange schwärmen.

No Comments

Post a Comment